Hausapotheke Set

Hausapotheke Set – Was gehört in die Hausapotheke?

 

Die Hausapotheke – Brauche ich das und was gehört hinein? 

Im Haushalt passieren statistisch gesehen die meisten Unfälle. Deshalb ist es besonders wichtig, eine Hausapotheke mit den nötigen Verbandsmaterialien und unverzichtbaren Medikamenten zu bestücken. Doch auch für die kleinen Wehwehchen im Alltag bietet eine sinnvoll gefüllte Hausapotheke das passende Zubehör. Doch was gehört in die Hausapotheke und worauf müssen Sie besonders achten?

 

Hausapotheke Set

Welche Arzneimittel sind in der Hausapotheke unverzichtbar?

 

In die Hausapotheke gehören Arzneimittel für akute Erkrankungen, die bei leichten Erkrankungen Linderung verschaffen oder bei ernsteren Krankheitsfällen die Wartezeit bis zum Arzttermin überbrücken. Notwendig sind:

  • Schmerzmittel und Fiebermittel gegen Erkältungskrankheiten (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen)
  • Medikamente gegen Verdauungsbeschwerden (Durchfall, Sodbrennen, Verstopfung)
  • Mittel gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche
  • Desinfektionsmittel für die Wundversorgung
  • Wund- und Heilsalbe
  • Gel oder Salben für Sportverletzungen (Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen)

Darüber hinaus können Sie hier auch Ihre Medikamente für chronische Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Allergien lagern.

 

Wichtiges Verbandsmaterial für die Hausapotheke

Neben Heftpflastern und praktischen Sprühpflastern sollten Sie immer ein paar Mullbinden und sterile Kompressen bereithalten. Füllen Sie die Hausapotheke auch mit speziellerem Verbandszeug wie Brandwundenverband oder einem Wundschnellverband auf. Zum Fixieren des Verbands brauchen Sie noch Verbandklammern, Sicherheitsnadeln und Klebeband. Zum Entfernen von Splittern empfiehlt sich eine Pinzette. Die Verbandschere hilft dabei, Pflaster und Binden auf die richtige Größe zuzuschneiden.

 

Hinweise und weiteres praktisches Zubehör für Ihre Hausapotheke

Bewahren Sie Medikamente am besten in der Originalpackung und zusammen mit dem Beipackzettel auf. So lässt sich das Haltbarkeitsdatum besser erkennen und Sie können die Einnahmeempfehlungen nachlesen.

 

TIPP: Tragen Sie die Ablaufdaten Ihrer Medikamente in die engelCARD-Terminbox ein und lassen sich bequem über das Verfallsdatum erinnern.

Damit das Verbandsmaterial steril bleibt, muss es ebenfalls in der Verpackung bleiben. Abgerundet wird die Hausapotheke mit einem Fieberthermometer, Einmalhandschuhen und einer Erste-Hilfe-Anleitung. Bei Verstauchungen ist eine Kühlkompresse ideal. Sie kann im Kühlschrank gelagert werden, damit sie im Ernstfall sofort einsatzbereit ist.

 

Der ideale Platz für Hausapotheke Set

 

Viele begehen den Fehler und suchen sich für die Hausapotheke denkbar ungeeignete Aufbewahrungsorte aus. Für Medikamente und Verbandszeug ist das feuchtwarme Badezimmer Gift. Auch der Küchenschrank ist keine gute Alternative. Suchen Sie sich einen trockenen und kühlen Raum, ideal ist das Schlafzimmer oder der Flur. Selbstverständlich ist ein normaler Schrank ausreichend, einen besseren Überblick über den Inhalt bietet allerdings ein spezieller Medizinschrank. Sind Kinder im Haushalt, sollte die Hausapotheke verschließbar sein. Bringen Sie an der Innenseite einen Zettel mit wichtigen Telefonnummern (Arzt, Krankenhaus, Giftnotruf und Apotheke) an. Im Notfall haben Sie diese Nummern sofort bei der Hand.

 

Auf Aktualität achten

Nachdem Sie die Hausapotheke angelegt habt, sollten Sie sie mindestens einmal im Jahr kontrollieren und wieder auffüllen. Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum und kaufen Sie Verbandsmaterial, Pflaster oder Medikamente direkt nach dem Gebrauch wieder ein. So sind Sie für den nächsten Notfall bestens ausgestattet. Medikamente, die bereits angebrochen sind, sollten nach spätestens einem halben Jahr entsorgt werden. Ein weiterer Tipp: Notieren Sie sich auf der Verpackung, wann das Mittel geöffnet wurde. Augentropfen und Nasensprays sollten sofort nach der Anwendung weggeworfen werden, da sich hier schnell Keime ausbreiten.

Diese sinnvoll zusammengestellte Hausapotheke unterstützt Sie im Notfall oder lindert kleinere Beschwerden im Handumdrehen.

Tags:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *